Kriterien für die Einsatzplanung der Kontrolleure

Fachkompetenz
Der Kontrolleur muss über die nötige Fachausbildung verfügen. Er kontrolliert Betriebszweige, die er vom eigenen Betrieb her kennt.

Effizienz
Nach Möglichkeit sind alle Programme in einem Kontrollgang zu kontrollieren

Rotation
Ein Kontrolleur darf nie mehr als 3 Jahre hintereinander dem gleichen Betrieb zugeteilt werden.

Geographische Lage
Zwischen der Wohngemeinde des Kontrolleurs und seinem Kontrollgebiet muss mindestens eine politische Gemeinde oder ein Stadtkreis liegen. Trotzdem sollen für die Kontrollgänge so wenig Autokilometer wie möglich zurückgelegt werden.

Persönliche Beziehung
Zwischen dem Kontrolleur und dem Kontrollierten dürfen keine näheren persönlichen Beziehungen bestehen. In diesen Fällen sind die Kontrolleure verpflichtet, die Agrocontrol zu informieren, damit der Kontrollauftrag anderweitig vergeben werden kann.